Hierosolyma, Clarissima totius Orientis civitas, Iudaeae Metropolis

Braun & Hogenberg
Antike Ansicht von Jerusalem. Gedruckt bei Gottfried von Kempen im Jahre 1582 oder 1588 in Köln.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 10037

690,00 €

exkl. Versand

Beschreibung

Zwei Ansichten von Jerusalem auf einem Blatt. Links die Ansicht aus der Zeit Christi, rechts die moderne Stadt. Mit lateinischem Text rückseitig (Ierosolyma). Aus der Kölner Ausgabe des Civitates orbis terrarum von Braun und Hogenberg, rückseitig lateinischer Text.

Details

KartographBraun & Hogenberg
TitelHierosolyma, Clarissima totius Orientis civitas, Iudaeae Metropolis
Verlag, JahrGottfried von Kempen, Köln, 1582 oder 1588
Bildgröße34.0 x 48.5 cm
ReferenzLaor, E.: Maps of the Holy Land: Cartobibliography of Printed Maps, 1475-1900, No. 1039

Erhaltung

Leicht stockfleckig im oberen Rand, geringfügig faltig. Sehr gutes Exemplar.

Kartograph

Georg Braun, geboren 1542 und Frans Hogenberg, geboren um 1536, waren Deutsche Verleger und Kupferstecher und veröffentlichten zwischen 1572 und 1618 ihr berühmtes 6 bändiges Städtebuch Civitates Orbis Terrarum. Die Erstauflage erschien in lateinischer Sprache und wurde später in Deutsch und Französisch übersetzt. Die Druckplatten gelangten schließlich in die Hände von Jan Janssonius der 1657 das Städtebuch neu auflegte und dabei die Kostümabbildungen entfernte. Braun starb 1622, Hogenberg 1588.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

Braun & Hogenberg: Hierosolyma, Clarissima totius Orientis civitas, Iudaeae Metropolis.
Antike Ansicht von Jerusalem. Gedruckt bei Gottfried von Kempen im Jahre 1582 oder 1588 in Köln.

Heiliges Land - Braun & Hogenberg - Hierosolyma, Clarissima totius Orientis...

Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.