Antike Landkarten von Pieter Schenk (*1655 - 1718)

Pieter Schenk, niederländischer Kupferstecher und Verleger, wurde 1655 in Elberfeld geboren. Er siedelte nach Amsterdam und heiratete dort die Schwester seines Lehrers Gerhard Valck im Jahre 1687. Später war die Valck und Schenk Familie als Verleger und Händler von Landkarten, Atlanten, Architekturdrucken und Globen tätig. Die Karten und Atlanten gingen größtenteils aus Arbeiten von Visscher, Sanson und Janssonius hervor. Er starb im Jahre 1718.
  • 1700 - Pieter Schenk

    Pieter Schenk:  De Oude-Stads-Herberg

    um 1700

    Ansicht eines Gebäudes in Amsterdam. Aus "Afbeelding der voornaamste gebouwen van Amsterdam" von Pieter Schenk.

    De Oude-Stads-Herberg
    10019

    Kupferstich einer Architekturdarstellung. Schifffahrtmuseum, Amsterdam. Gedruckt um 1700.

    Verkauft
  • 1700 - Pieter Schenk

    Pieter Schenk:  Templum Insulare

    um 1700

    Ansicht eines Gebäudes in Amsterdam. Aus "Afbeelding der voornaamste gebouwen van Amsterdam" von Pieter Schenk.

    Templum Insulare
    10021

    Kupferstich einer Architekturdarstellung. Templum Insulare, Amsterdam. Gedruckt um 1700.

    Verkauft
  • 1700 - Pieter Schenk

    Pieter Schenk:  Templum Septentrionale

    um 1700

    Ansicht eines Gebäudes in Amsterdam. Aus "Afbeelding der voornaamste gebouwen van Amsterdam" von Pieter Schenk.

    Templum Septentrionale
    10020

    Kupferstich einer Architekturdarstellung. Templum Septentrionale, Amsterdam. Gedruckt um 1700.

    Verkauft
Einverstanden Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.