Antike Landkarten von Greenville Collins (*1643 - 1694)

Greenville Collins (auch Greenvill oder Greenvile) war englischer Kapitän und Offizier der Royal Navy. 1676 diente er auf der Speedwell als Navigationsoffizier. Das Schiff schlug bei Novaya Zemlya leck, doch die Crew wurde gerettet. Aufgrund seiner Aufzeichnungen zur Seereise wurde Charles II auf ihn aufmerksam und beauftragt ihn 1681 die Küsten Großbritanniens zu vermessen.

1693 erschien sein Seeatlas Great Britain's Coasting Pilot mit Gezeitenkalender, Küstenansichten und 49 Seekarten der Küsten von England und Schottland. Den Druck übernahm sein Cousin Freeman Collins, verkauft hat den Coasting Pilot Richard Mount. Bis ins 19. Jahrhundert erschienen 21 weitere Auflagen. Die Seekarten waren nicht immer akkurat, jedoch ein gewaltiger Fortschritt gegenüber den älteren Karten. Collins war nicht nur der erste englische Hydrograph, sondern zu recht auch einer der besten.

Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.