Antike Landkarten von Robert Dudley (*1574 - 1649)

Robert Dudley war englischer Kartograph und Entdecker. Er war der Sohn von Robert Dudley, dem 1. Earl of Leicester und dessen Geliebte Lady Douglas Sheffield, Tochter von William Howard, dem 1. Baron Howard von Effingham. Er führte eine Expedition nach Westindien im Jahre 1594. Als unehelicher Sohn des 1. Earl of Leicester, erbte er, nach dem Willen seines Vater, einen Großteil des Nachlasses des Grafen, darunter auch Kenilworth Castle. Während den Jahren 1603-1605 versuchte er, sein Recht auf des Erbe vor Gericht erfolglos durchzusetzen. Daraufhin entschied er sich England für immer zu verlassen und siedelte nach Italien, wo er als Ingenieur und Schiffsbauer arbeitete. Er veröffentlichte den Atlas Dell'Arcano del Mare in Florenz, den ersten Seeatlas der ganzen Welt und den ersten Seeatlas eines Engländers. In Italien nannte er sich Earl of Warwick and Leicester sowie Duke of Northumberland. Die Titel wurden ihm von Kaiser Ferdinand dem Zweiten verliehen.
Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.