Antike Landkarten von Claudius Ptolemaeus (*100 - 168)

Claudius Ptolemäus war griechisch-römischer Bürger des antiken Ägypten. Er verfasste seine Werke in Griechisch, war sowohl Astrologe, Astronom, Mathematiker und Geograph. Ptolemäus war Autor mehrerer wissenschaftlicher Abhandlungen, von denen zumindest drei von erheblicher Bedeutung für die späteren islamischen und europäischen Wissenschaften waren.

Auf dem Gebiet der Geographie, verfasste er die sogenannte Geographia, auch als Cosmographia oder Geographike hyphegesis bekannt. Dabei handelt es sich um eine Diskussion über die geographischen Kenntnisse im Römischen Reich des 2. Jahrhunderts. Er beschreibt Methoden zur Kartenprojektion und gibt Anweisungen zur Herstellung von Landkarten mithilfe von Breiten- und Längengraden. Auch enthalten ist eine Liste von 8000 Orten mit dazugehörigen Koordinaten. Das ursprüngliche antike Werk enthielt gezeichnete Karten, wovon keine erhalten blieb. Aufgrund der Schwierigkeiten beim handschriftlichen Kopieren von Landkarten, enthalten sehr frühe arabische Überlieferungen nur die Koordinaten. Erst mittelalterliche Kopien des Werkes enthalten wieder gezeichnete Karten. Im Jahr 1295 fand der byzantinische Mönch Maximus Planudes eine Kopie der Geographia ohne Karten in Konstantinopel. Er entwarf aus den vorhandenen Koordinaten zugehörige Landkarten. 1397 gelangte eine Kopie davon durch Emanuel Chrysoloras nach Florenz zu Palla Strozzi. Die erste lateinische Übersetzung mit dem Titel Geographia Claudii Ptolemaei stammt aus der Hand des Florentiners Giacomo da Scarperia und entstand 1409/10. Die erste gedruckte Ausgabe mit Karten wurde 1477 in Bologna veröffentlicht. Dieser Atlas von 1477 ist auch das erste Buch, welches überhaupt Kupferstich-Illustrationen enthält. Die Florenz-Ausgabe von 1480-82, sowie die Ulmer Ausgabe von 1482 enthalten neben den 27 aus der Antike bekannten Ptolemäus-Karten, erstmals Landkarten mit neusten geographischen Erkenntnissen. Daneben ist die in Ulm bei Leonard Holle entstandene Ausgabe die erste mit Holzschnittkarten, sowie der erste nördlich der Alpen.

Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.