Parergon, sive Veteris Geographiae aliquot Tabulae. [Bound with:] Nomenclator Ptolemaicus.

Abraham Ortelius (*1527 - 1598)
Vorzüglich erhaltener Atlas der antiken Geographie von Abraham Ortelius. Alle Karten und Ansichten in prächtigem zeitgenössischen Kolorit.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 11259

Verkauft

Beschreibung

Die ersten Parergon Karten erschienen als Anhang zum 'Theatrum' im Jahre 1579 mit 3 Karten. In den Folgejahren wurden weitere Karte fertiggestellt und das Parergon wurde selbst zu einem in sich geschlossenem Atlas. Die vorliegende Ausgabe von 1595 ist zumeist der latainischen Ausgabe des 'Theatrum' von 1595 beigebunden. Laut van den Broecke wurden jedoch etwa 300 Exemplare der 1595 Ausgabe, wie das hier vorliegende Exemplar, separat gebunden und ohne das 'Theatrum' herausgegeben. Die enthaltenen Illustrationen zeigen ein von Philip Galle gestochenes Portrait von Abraham Ortelius, eine Holzschnitt-Titelbordüre, 30 doppelbattgroße Kupferstichkarten, sowie zwei doppelbattgroße Kupferstichansichten.

Koeman schreibt zu diesem Atlas:

Dieser Atlas der antiken Geographie muss als persönliche Arbeit von Ortelius betrachtet werden. Für diese Arbeit hat er nicht, wie beim 'Theatrum' die Karten anderer kopiert, sondern zeichnete die Originale selbst. Die Karten wurden von Jan Wierix gestochen... Die Karten des Parergon müssen als die herausragendsten Stiche zur Darstellung der klassischer Geographie im 16. Jahrhundert gewertet werden.

Provenienz: W. K. Rehmann (Manuskript Exlibris)

Enthaltene Karten und Ansichten:

Seitennummer; Titel; van den Broecke Referenz, Druckzustand

A, Aevi Veteris Typus, 186, 1
B, Europam sive Celticam, 189, 1
C, Britannicarum Insularum, 192, 1
D, Hispaniae Veteris Descriptio, 193, unbeschrieben zw. 1 und 2
E, Gallia Vetus, 194, 2
F, Galliae Veteris Typus, 196, 1
G, Belgii Veteris Typus, 198, 1
H, Germaniae Veteris Typus, 200, 1
I, Pannoniae et Illyrici Veteris Tabula, 203, 1
K, Italiae Veteris Specimen, 204, 2
L, Italia Gallica sive Gallia Cisalpina, 206, unbeschrieben zw. 1 und 2
M, Tusciae Antiquae Typus, 208, 1
N, Latium, 209, 1
N (Manuscript O), Graecia Maior, 210, 1
P, Siciliae Veteris Typus, 211, 4
Q, Hellas, Graecia Sophiani, 215, 2
R, Thraciae Veteris Typus, 214, 2nd state
S, Daciarum Moesiarumque, 212, 1
T, Pontus Euxinus, 213, 1
V, Creta, 217, 2
X, Insular Aliquot - Cyprus, 216, unbeschrieben zw. 2 und 3
Y, Alexandri Magni Macedonis, 222, 1
Z, Palaestinae Sive Totius, 172, 1
a, Typus Chorographicus, 180, 1
b, Aegyptus Antiqua, 221, 1
c, Africae Propriae Tabula, 218, 1
d, Peregrinationis Divi Pauli, 181, 2
e, Abrahami Patriarchae, 182, 1
f, Aeneae Troiani Navigatio, 223, 1
g, Romani Imperii Imago, 187, 2
h, Tempe, 231, 1
i, Daphne, 232, 1

Details

KartographAbraham Ortelius
TitelParergon, sive Veteris Geographiae aliquot Tabulae. [Bound with:] Nomenclator Ptolemaicus.
Verlag, JahrPlantin, Antwerpen, 1595
Größe44.3 x 28.5 cm, Folio
Illustrationen1 gestochenes Portrait, 1 Titel mit Holzschnittbordüre, 30 Kupferstichkarten, 2 gestochene Ansichten, mehrere Textholzschnitte
EinbandKalbsledereinband
Band2 Teile in 1 Band
ReferenzKoeman Ort 45 & Ort 44; Adams O-340 (bound with Theatrum)

Erhaltung

Prächtig erhaltenes, vollständiges Exemplar mit altem, zeitgenössischem Kolorit. Sehr gute Papierqualität, keine Oxidation der Farben. Gelegentlich leichte Verschmutzungen oder Flecken. Einige Einrisse der unteren Bugfalten teilweise alt hinterlegt. Karte von Großbritannien leicht gebräunt, Divi Pauli mit restauriertem Einriss links der Mittelfalte.

Kartograph

Abraham Ortelius wurde 1527 in Antwerpen geboren. Er studierte Mathematik, Griechisch und Latein und bereiste Europa. Er handelte mit Büchern und zeichnete nebenbei auch Landkarten. Seine erste erwähnenswerte Karte war eine Weltkarte auf 8 Blättern im Jahre 1564, wovon nur noch drei Exemplare existieren. 1570 publizierte er mit dem Theatrum Orbis Terrarum den ersten modernen Atlas mit Karten von gleicher Größe, auch wenn das Wort Atlas erst 20 Jahre später bei Mercator Verwendung findet. Die meisten Karten im Theatrum wurden von Frans Hogenberg gestochen und ergaben zu seiner Zeit das teuerste jemals gedruckte Buch. Trotzdem war das Unternehmen ein großer Erfolg: Bis 1612 wurden insgesamt mehr als 7000 Exemplar in sechs Sprachen und unzähligen Auflagen gedruckt. Neben dem Theatrum überarbeitete Ortelius historische Landkarten die ab 1579 dem Theatrum beigebunden oder separat publiziert wurden.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

Abraham Ortelius: Parergon, sive Veteris Geographiae aliquot Tabulae. [Bound with:] Nomenclator Ptolemaicus..
Vorzüglich erhaltener Atlas der antiken Geographie von Abraham Ortelius. Alle Karten und Ansichten in prächtigem zeitgenössischen Kolorit.

Atlanten - Ortelius, Abraham - Parergon, sive Veteris Geographiae aliquot...

Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.