Tabula Magellanica, qua Tierrae del fuego cum celeberrimis fretis a F. Magellano et I....

Willem Janszoon Blaeu (*1571 - 1638)
Altkolorierte Seekarte der Magellanstraße, Feuerland, Chile. Gedruckt bei Joan Blaeu im Jahre 1643 in Amsterdam.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 11765

1 250,00 €

exkl. Versand

Beschreibung

Original altkolorierte Seekarte von Feuerland mit der Magellanstraße und Le Maire-Straße von Willem Blaeu. Aus der französischen Ausgabe des Theatrum Orbis Terrarum, dem Theatre du Monde ou Nouvel Atlas, gedruckt zwischen 1643 und 1650.

Dargestellt ist die Inselgruppe an der Südspitze Südamerikas. Feuerland (früher: Magellanica) ist durch die Magellanstraße von Patagonien, dem Festland getrennt. Die äußerst dekorative Karte ist mit einer Schiffsflotte und Loxodromen mit drei Kompassrosen ausgeschmückt und gilt als eine der schönsten der Region. Dabei zwei Kartuschen und oben rechts eine Widmung an Constantino Hugenio (Constantijn Huygens), dem Sekretär der holländischen Statthalter Friedrich Heinrich und Wilhelm II.

Ferdinand Magellan hatte die Meerenge zwischen dem Festland Südamerikas und Feuerlands auf seiner Weltumsegelung 1520 entdeckt und erkundet. Die Verbindung zwischen dem Atlantischen und dem Pazifischen Ozean trägt heute mit Magellanstraße seinen Namen. Magellan selbst kam während dieser Reise am 27. April 1521 auf den Philippinen ums Leben.

Details

KartographWillem Janszoon Blaeu
TitelTabula Magellanica, qua Tierrae del fuego cum celeberrimis fretis a F. Magellano et I. Le Maire detectis novissima et accuratissima descriptio exhibetur.
Verlag, JahrJoan Blaeu, Amsterdam, 1643-50
Bildgröße41.2 x 53.6 cm
Blattgröße51.1 x 61.2 cm
ReferenzVan der Krogt, P.: Koeman's Atlantes Neerlandici, 9950:2B

Erhaltung

Im oberen Rand etwas gebräunt. Sehr gute Erhaltung.

Kartograph

Willem Janszoon Blaeu wurde 1571 in Alkmaar geboren. Von 1594 bis 1596 war er Schüler des dänischen Astronomen Tycho Brahe. 1599 ging er nach Amsterdam und fertigte Erdgloben, später auch See- und Landkarten, darunter 1605 seine erste Weltkarte. Im Jahr 1633 ernannte ihn die Niederländische Ostindien-Kompanie (VOC) zu ihrem offiziellen Kartographen. Seine bedeutendstes kartographisches Werk ist das Theatrum Orbis Terrarum sive Atlas Novus von 1635, welches bis 1655 in insgesamt sechs Bänden erschien. Nach seinem Tode im Jahr 1638 setzten seine Söhne Joan und Cornelis den Betrieb fort. Daraus ging zwischen 1662 und 1672 der Atlas Maior mit insgesamt 12 Bänden hervor und fand mit dem Brand ihrer Werkstatt im Jahre 1672 mit der Vernichtung vieler Druckplatten und dem Tode Joan Blaeus im darauffolgenden Jahr ein jähes Ende. Der Verlag von Willem Blaeu wurde 1695 schließlich aufgelöst. Einige der erhalten gebliebenen Kupferplatten wurden später von F. de Wit und Schenk & Valk verwendet.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

Willem Janszoon Blaeu: Tabula Magellanica, qua Tierrae del fuego cum celeberrimis fretis a F. Magellano et I. Le Maire detectis novissima et....
Altkolorierte Seekarte der Magellanstraße, Feuerland, Chile. Gedruckt bei Joan Blaeu im Jahre 1643 in Amsterdam.

Südamerika - Blaeu, Willem Janszoon - Tabula Magellanica, qua Tierrae del fuego...

Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.