Americae Pars, Nunc Virginia Dicta, Primum ab Anglis Inventa Sumtibus Dn. Walteri...

Theodor de Bry (*1528 - 1598)
Antike Landkarte von Virginia. Gedruckt bei Theodor de Bry im Jahre 1590 in Frankfurt.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 11188

14 800,00 €

exkl. Versand

Beschreibung

Eine der bedeutendsten Karten der kolonialen nordamerikanischen Geschichte.

'Theodor de Bry's Karte von Virginia nach John White, ist einer der bedeutendsten kartographischen Meilensteine der kolonialen nordamerikanischen Geschichte. Es ist die genaueste Karte des sechzehnten Jahrhunderts von Amerika. Sie wurde zum Prototyp des Gebietes, auch noch lange nach James Moxon's Karte aus dem Jahr 1671 ... Dies ist die erste Karte von Virginia (heute weitgehend North Carolina) und dokumentiert die ersten Versuche Englands, die Neue Welt zu kolonisieren.' (Philip D. Burden, The Mapping of North America, #76)

Die Karte zeigt das Gebiet von Chesapeake Bay zum Cape Lookout und beinhaltet mehr Wissen als jede erhaltene Handschrift. Sie stellt auch das erste Druckerzeugnis mit der Verwendung des Namens Chesapeake (Chesepiooc Sinus) dar. Der Kupferstich zeigt die Lage indianischen Dörfer, englische Schiffe sind auf dem Meer dargestellt, während Kanus der Indianer Binnengewässer durchstreifen.

Die Karte ist im ersten Band von de Bry's Großen Reisen erschienen.

Details

KartographTheodor de Bry
TitelAmericae Pars, Nunc Virginia Dicta, Primum ab Anglis Inventa Sumtibus Dn. Walteri Raleigh Equestris Ordinis Viri Anno Dni. M.DLXXXV ...
Verlag, JahrTheodor de Bry, Frankfurt, 1590
Bildgröße30.5 x 41.8 cm
Blattgröße34.0 x 45.3 cm
ReferenzBurden 'The Mapping of North America' #76, Cumming 'The South-East in Early Maps' #12.

Erhaltung

Untere Bugfalte auf 3 cm hinterlegt. Etwas fleckig im rechten Rand, kleiner brauner Fleck rechts von der oberen rechten Kartusche. Scharfer und kräftiger Abdruck mit breitem Rand. Sehr gutes Exemplar dieser seltenen und gesuchten Karte.

Kartograph

Theodor de Bry war ein flämischer Verleger und Kupferstecher, geboren 1528 in Lüttich. 1578 zog er mit seiner Familie nach Frankfurt am Main, wo er ein Kupferstich- und Verlagsunternehmen gründete.

In den Jahren 1586 und 1588 hielt er sich in London auf, wo er mit dem Geographen Richard Hakluyt zusammen arbeitete und Berichte und Illustrationen europäischer Forschungsexpeditionen sammelte. Nach seiner Rückkehr 1589 begann T. de Bry mit seinen Söhnen Johann Theodor und Johann Israel die beiden bedeutendsten Reiseberichtsammlungen der Renaissancezeit zu publizieren. Zwischen 1590 und 1634 gaben sie unter dem Titel Amerika und die Neue Welt und India orientalis ein 27 Bände umfassendes Werk heraus, welches die wichtigsten Reisebeschreibungen des 16. Jahrhunderts enthält. Ausgestattet mit großformatigen Kupfertafeln und erläuternden Text, erstand ein Werk das bis heute dokumentiert, wie die Länder Amerika, Afrika und Asien und ihre Bewohner zur Zeit der Entdecker aussahen und wie die Europäer sie sahen.

Theodor de Bry konnte nur sechs Teile seines Gesamtwerkes herausgeben. Nach seinem Tod setzten seine Söhne und anschließend Johann Theodors Schwiegersohn Matthäus Merian das Werk bis 1634 fort.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

Theodor de Bry: Americae Pars, Nunc Virginia Dicta, Primum ab Anglis Inventa Sumtibus Dn. Walteri Raleigh Equestris Ordinis Viri Anno Dni.....
Antike Landkarte von Virginia. Gedruckt bei Theodor de Bry im Jahre 1590 in Frankfurt.

Nordamerika - de Bry, Theodor - Americae Pars, Nunc Virginia Dicta, Primum...

Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.