Postarum seu Veredariorum Stationes per Germaniam et Provincias Adiacentes

Johann Baptist Homann (*1664 - 1724)
Kolorierte Landkarte der Postrouten. Gedruckt bei J. B. Homann im Jahre 1709 in Nürnberg.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 10627

Verkauft

Beschreibung

Postrouten-Karte von Deutschland mit den angrenzenden Ländern von J. B. Homann. Mit zwei schönen Kartuschen.

Details

KartographJohann Baptist Homann
TitelPostarum seu Veredariorum Stationes per Germaniam et Provincias Adiacentes
Verlag, JahrJ. B. Homann, Nürnberg, 1709
Bildgröße47.7 x 57.8 cm
Blattgröße53.7 x 61.3 cm

Erhaltung

Im Bereich der Bugbalte ewas knitterfaltig und Farbabplatzer. Ansonsten gute Erhaltung.

Kartograph

Johann Baptist Homann wurde 1664 in Oberkammlach, Allgäu geboren. Er gründete seinen Verlag 1702 in Nürnberg. Nach einer langen Dominanz der Holländer im Landkarten Geschäft, wurde Homanns Verlag zum wichtigste Haus für die Herstellung von Landkarten und Atlanten in Deutschland. Nachdem Homann seinen ersten Atlas im Jahre 1707 veröffentlichte wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Nach seinem Tod im Jahre 1724, führte sein Sohn Johann Christoph den Betrieb fort. Nach dessen Tod im Jahre 1730 in Nürnberg, wurde die Offizin von seinen Erben unter dem Namen Homann Erben bis ins 19. Jahrhundert fortgeführt.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

Johann Baptist Homann: Postarum seu Veredariorum Stationes per Germaniam et Provincias Adiacentes.
Kolorierte Landkarte der Postrouten. Gedruckt bei J. B. Homann im Jahre 1709 in Nürnberg.

Deutschland - Homann, Johann Baptist - Postarum seu Veredariorum Stationes per...

Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.