[Angliae totius tabula...] - An Alphabeticall Table of all the Cities and Market Towns...

John Adams (1738)
Altkolorierte Landkarte von England und Wales. Gedruckt bei Philip Lea im Jahre 1699 in London.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 12435

14 000,00 €

exkl. Versand

Beschreibung

Sehr seltene Karte von England und Wales von John Adams.

Sehr seltene, große Landkarte von England und Wales von John Adams. Dies ist die verkleinerte auf zwei Blättern gedruckte Version seiner Wandkarte aus 12 Blättern von 1677, gedruckt 1699 von der Originalplatte. Neben diesen beiden Karten sind keine weiteren Karten von John Adams bekannt.

Die erste verkleinerte Version der 12-blättrigen Entfernungskarte von John Adams wurde im Juli 1679 in der London Gazette inseriert:

Mr Adams of the Inner-Temple, having formerly published a new large Map of England, wherein an account of Miles is entred in Figures, hath now contracted the same into two Imperial sheets of paper...

Die Karte wurde im Geschäft eines Schreibwarenhändlers, passenderweise Mr. Pen genannt, in der Nähe der Temple Church zum Verkauf angeboten. Die Karte enthält Entfernungslinien mit den Meilenangaben zwischen den Städten. Flankiert von alphabetischen Tabellen der Städte und Orte mit Breiten- und Längengrad, der Gitterreferenz auf der Karte, sowie der Entfernung von London. Mit seitlichen und unteren Bordüren aus ineinander verschlungenen Figuren und Blumenschmuck.

Dies ist der dritte Zustand der Karte, William III gewidmet. Gedruckt von Philip Lea in London im Jahr 1699. In der linken unteren Ecke: Globs Mapps Mathematical Books and Instruments Made and Sold by Phil: Lea. at ye Atlas & Hercules in Cheapside London. Eine große Kartusche mit der Widmung an Wilhelm III. von Oranien-Nassau. Die Grafschaftsgrenzen sind altkoloriert.

Blake Tyson in The Geographical Journal über John Adams kartographischer Karriere und seiner Karte von England und Wales:

John Adams started map-making about 1672 by plotting Welsh market towns within 100 miles of Aberdovey to help a Mr Lloyd of Llanvorda, 2.5 km west of Oswestry, plan his fish marketing. In London he developed his technique to produce 'a large Map of England in Trinity Term 1677 with computed and measured miles entered in Figures' (Adams, 1680). It was 'full six foot square' and priced at two guineas (Phil. Trans., 1677). Topography was not shown and settlements, represented by graded symbols, were joined by a network of straight route lines with mileages, even if no direct road existed between some of them. From this Adams produced a smaller map, also entitled Angliae Torius Tabula.... which recorded in its margins the latitude and longitude of 781 places. From a newspaper advertisement, Professor E. G. R. Taylor (1941) proved its date to be 1679 and demonstrated the involvement of Gregory King in its production by reference to his notebooks in the Salt Library in Stafford.

Rodney W. Shirley in Printed Maps of the British Isles 1650-1750 über John Adams Karte von England und Wales:

The most striking feature of Adams's map is the prominent linking of towns and villages by straight lines, with the mileages marked so that the distances (as he says) can be ascertained without scale or compass. It is not known if Adams relied entirely on computations for his mileages or whether he consulted Ogilby's survey of 1675 and or the post route tables for road links. Because his distances are direct, or as the crow flies', they normally understate route mileages... Other notable features on Adams's map are the broad ornamental border, the powerful dedicatory cartouche, and the angulated rhumb lines radiating from numerous compass roses in the sea. Like Ogilby's, the longitudinal zero is determined from a north-south line through Greenwich. In one of the decorative panels of text, Adams describes the projection used, based on a planisphere with a radius of 91.74 feet.

Die große Zahl an Nachdrucken und Raubkopien, die bis zum Ende des 18. Jahrhunderts erschienen, lässt vermuten, dass die Karte von Adams äußerst populär war. Heawood listete insgesamt 16 Versionen der Kartografen Overton, Berry, Brown, Bowles, Moll, Kircher, Sayer und Evans. Shirley erweiterte die Liste auf insgesamt 36 Versionen.

Seltenheit:

Adams Wandkarte auf 12 Blättern, sowie die verkleinerte Version auf zwei Blättern, die von den Originalplatten gedruckt wurden, sind beide sehr selten in allen Druckzuständen. Wir konnten 8 erhaltene Exemplare der verkleinerten Variante ausfindig machen. Diese befinden sich in folgenden Institutionen:

1. Zustand, gewidmet Karl II. (1679): Bibliothèque nationale de France, Newberry Library, British Library.
2. Zustand, gewidmet Jakob II. (1688): British Library (Titel und Zierleiste fehlen).
3. Zustand, gewidmet Wilhelm III. (1699), immer ohne den oberen Titel gedruckt: Bodleian Library, National Library of Scotland (es fehlen die Randstreifen), University of Cambridge Libraries, Admiralty Library (Lea Atlas).

Wir konnten lediglich zwei Exemplare finden, die in den letzten 40 Jahren auf den Markt kamen. Eines wurde bei Sotheby's im November 1986 versteigert, Los 711, und wurde von der British Library erworben, siehe das Exemplar unter dem 2. Zustand oben. Ein weiteres Exemplar wurde um 2003 im Katalog von Jonathan Potter gelistet.

Details

KartographJohn Adams
Titel[Angliae totius tabula...] - An Alphabeticall Table of all the Cities and Market Towns in England and Wales - Serenissimo ac Potentissimo Principi D.no Gulielmo III.
Verlag, JahrPhilip Lea, London, 1679 (1699)
Bildgröße63.5 x 97.5 cm
Blattgröße66.0 x 108.5 cm
ReferenzShirley, R. W.: Printed Maps of the British Isles 1650-1750, page 22, Adams 2, State 3.; Tyson, B.: John Adams's Cartographic Correspondence to Sir Daniel Fleming... 1676-1687, The Geographical Journal, Vol. 151, No. 1, pp. 21-39.; Ravenhill, W.: John Adams, His Map of England, Its Projection, and His Index Villaris of 1680, The Geographical Journal, 1978, Vol. 144, No. 3, pp. 424-43; Heawood, E.: John Adams and His Map of England, The Geographical Journal, 1932, Vol. 79, No. 1, pp. 37-44.

Erhaltung

Spuren alter Faltung, kleine Löcher und Einrisse hauptsächlich im unteren Rand hinterlegt. Sehr gute Erhaltung mit altem Kolorit.

Kartograph

John Adams, auch Johannes Adams, war englischer Anwalt und Kartograph des ausgehenden 17. Jahrhundert. Adams stammte aus Shropshire und wurde 1672 in die Anwaltskammer Inner Temple berufen. Bekannter ist er jedoch für seine topografischen Arbeiten des späten 17. Jahrhunderts. Im Jahr 1677 entstand seine auf 12 Blätter gedruckte Karte von England und Wales.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

John Adams: [Angliae totius tabula...] - An Alphabeticall Table of all the Cities and Market Towns in England and Wales - Serenissimo ac....
Altkolorierte Landkarte von England und Wales. Gedruckt bei Philip Lea im Jahre 1699 in London.

Britische Inseln - Adams, John - [Angliae totius tabula...] - An...

Einverstanden Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.