Das erst General, inhaltend die beschreibung und den Circkel des gantzen Erderichs und...

Sebastian Münster (*1489 - 1552)
Holzschnitt-Weltkarte des 16. Jahrhundert. Gedruckt bei Heinrich Petri im Jahre 1574 in Basel.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 11687

2 900,00 €

exkl. Versand

Beschreibung

Frühe Holzschnittkarte von Sebastian Münster. Die Karte zeigt die im 16. Jahrhundert bekannte Welt in ovaler Projektion und ist von Wolken und 12 Windköpfen umgeben. Der Holzschnitt erschien erstmals in der Cosmographia des Sebastian Münster von 1550. Mit den Initialen DK des Formschneiders David Kandel in der unteren linken Ecke. Dekoriert mit einem Segelschiff und mehreren grimmigen Seeungeheuern. Oben deutscher Titel, rückseitig eine schöne Holzschnittbordüre.

Nordamerika ist mit Terra Florida bezeichnet und ungewöhnlich tief von dem nördlichen Meer eingeschnitten. Im Norden ist eine große Landmasse mit Skandinavien verbunden. Die Westküste Amerikas befindet sich im Osten auf der rechten Seite und ist lediglich schematisch dargestellt. Die Bezeichnung Temi stitan wurde im 16. Jahrhundert oft für Mexiko verwendet. In Afrika entspringt der Nil einer Bergkette. Die zwei nur in Legenden vorkommenden Inseln Grisonum und Calensuan befinden sich nahe dem heutigen Australien. Der vermutete Südkontinent Terra Australis ist vorhanden, jedoch verhältnismäßig klein dargestellt und formt unterhalb Südamerikas die Magellanstraße.

Details

KartographSebastian Münster
TitelDas erst General, inhaltend die beschreibung und den Circkel des gantzen Erderichs und Möre
Verlag, JahrHeinrich Petri, Basel, 1574
Bildgröße26.3 x 38.3 cm
Blattgröße33.5 x 40.3 cm
ReferenzShirley, R. W.: The Mapping of the World, No. 92

Erhaltung

Untere Hälfte der Bugfalte hinterlegt, leichte Knitterfalten, etwas fleckig im Rand. Sehr gut erhaltenes Exemplar mit schöner Kolorierung.

Kartograph

Sebastian Münster wurde 1489 in Ingelheim (Pfalz) geboren. Als Franziskaner konvertierte er 1529 zum Protestantismus und wurde Professor für Theologie, Häbräisch und Mathematik an der Universität Basel. Er war einer der bedeutesten Geographen des 16. Jahrhundert. Seine Cosmographia aus dem Jahr 1544 war eines der am meisten gelesenen Bücher seiner Zeit und erschien in sechs Sprachen und fast 40 Auflagen. Münster war der erste Kartograph der jedes der vier bekannten Kontinente auf ein einzelnes Blatt druckte. Sein zweites wichtiges Werk, die Geographia, ist eine Neuauflage der Geographia des Ptolemäus. Er starb im Mai 1552 in Basel an der Pest.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

Sebastian Münster: Das erst General, inhaltend die beschreibung und den Circkel des gantzen Erderichs und Möre.
Holzschnitt-Weltkarte des 16. Jahrhundert. Gedruckt bei Heinrich Petri im Jahre 1574 in Basel.

Weltkarten - Münster, Sebastian - Das erst General, inhaltend die...

Einverstanden Diese Seite verwendet Cookies. Details hierzu lesen Sie bitte hier.