Planiglobii Terrestris cum utroq Hemisphaerio Caelesti [and] Totius Africae [and]...

Johann Baptist Homann (*1664 - 1724)
Altkoloriere Welt- und Kontinentkarten von Johann Baptist Homann. Gedruckt um 1720 in Nürnberg.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 11811

4 800,00 €

exkl. Versand

Beschreibung

Die Welt und Kontinente von J. B. Homann

Welt Planiglobii Terrestris cum utroq Hemisphaerio Caelesti: Altkolorierte antike Weltkarte von J. B. Homann. Mit südlicher und nördlicher Sternbildkarte. Kalifornien ist richtigerweise als Halbinsel dargestellt, Australien noch sehr unvollständig, die Ostküste von Neuseeland ist schon vorhanden. Eingezeichnet sind auch die Routen der Seefahrer Dampier, Magellan, Tasman, Charmont und Gaetani. Im Hintergrund Windköpfe und Naturerscheinungen wie dem Vulkan (Ätna), Erdbeben, den Gezeiten, Geysire in Norwegen und Regenbogen. Oben ein von Putti getragenes Titelband. Unten ausführliche Beschreibung in lateinischer Sprache. Eine der schönsten und interessantesten Weltkarten des 18. Jahrhunderts.

Afrika Totius Africae Nova Repraesentatio qua Practer Diversos in ea Status et Regiones: Die erste Afrikakarte von J. B. Homann. Teile der geografischen Informationen entsprechen der Zeit und sind schon korrekt dargestellt, andere basieren noch immer auf den ptolemäischen Karten, wie dem Ursprung des Nils in den Seen Zaire und Zaflan. Links eine ausführliche Beschreibung des Nils. Sehr detailreich im Landesinneren. Schöne Titelkartusche mit den Bewohnern und Tieren Afrikas, links unten Elfenbein.

Amerika Totius Americae Septentrionalis et Meridionalis Novissima Repraesentatio: Die erste von zwei Amerikakarten von Homann. Hier im dritten Druckzustand mit Kalifornien schon korrekt als Halbinsel dargestellt. Für die Zeit eine sehr detailreiche Karte, der Südwesten und die Großen Seen sind gegenüber früheren Karten um Aufzeichnungen und Berichte der Hudson’s Bay Company und französischen Händlern ergänzt worden.

Asien Asiae Recentissima Delineatio, qua Status et Imperia Totius Orientis Unacum Orientalibus Indiis Exhibentur: Frühe Asienkarte von J.B. Homann. Mit Kamtschatka schon als Halbinsel dargestellt. Compagnie Land in der rechten oberen Ecke könnte eine frühe Darstellung von Alaska oder eine falsche Darstellung von Hokkaido sein. Mit Nova Hollandia und Carpentaria, beides Teile von Australien. Auch wird die Dampierstraße mit Dampieri zwischen Neuguinea und Neubritannien benannt. Ausgeschmückt mit schöner Titelkartusche unten links, die einen Sultan auf seinem Thron zeigt.

Europa Europa Christiani Orbis Domina: Schöne, detailreiche antike Europakarte von J. B. Homann. Das Kolorit entspricht den Landesgrenzen zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Oben links herrliche Titelkartusche umgeben von Putti.

Details

KartographJohann Baptist Homann
TitelPlaniglobii Terrestris cum utroq Hemisphaerio Caelesti [and] Totius Africae [and] Totius Americae Septentrionalis et Meridionalis [and] Asiae Recentissima Delineatio [and] Europa Christiani Orbis Domina
Verlag, JahrJ. B. Homann, Nürnberg, um 1720
Bildgröße48.0 x 54.0 cm
Blattgröße53.0 x 62.3 cm

Erhaltung

Ein schöner Kartensatz mit originalem Atlkolorit. Mit den ursprünglichen breiten Rändern, noch nie gerahmt; Weltkarte: ausgezeichnet, kleine Einrisse im unteren Rand hinterlegt; Afrika-Karte: sehr gut, rechts der Bugleiste Faltspuren; Amerika Karte: sehr gut, leichte Knickspuren; Asien Karte : sehr gut, im oberen linken Rand leicht gebräunt; Europa Karte: sehr gut.

Kartograph

Johann Baptist Homann wurde 1664 in Oberkammlach, Allgäu geboren. Er gründete seinen Verlag 1702 in Nürnberg. Nach einer langen Dominanz der Holländer im Landkarten Geschäft, wurde Homanns Verlag zum wichtigste Haus für die Herstellung von Landkarten und Atlanten in Deutschland. Nachdem Homann seinen ersten Atlas im Jahre 1707 veröffentlichte wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Nach seinem Tod im Jahre 1724, führte sein Sohn Johann Christoph den Betrieb fort. Nach dessen Tod im Jahre 1730 in Nürnberg, wurde die Offizin von seinen Erben unter dem Namen Homann Erben bis ins 19. Jahrhundert fortgeführt.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

Johann Baptist Homann: Planiglobii Terrestris cum utroq Hemisphaerio Caelesti [and] Totius Africae [and] Totius Americae Septentrionalis et....
Altkoloriere Welt- und Kontinentkarten von Johann Baptist Homann. Gedruckt um 1720 in Nürnberg.

Weltkarten - Homann, Johann Baptist - Planiglobii Terrestris cum utroq...

Einverstanden Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.