Carte du Canada ou de la Nouvelle France et des Decouvertes qui y ont ete Faites...

Covens and Mortier
Altkolorierte Landkarte von Kanada. Gedruckt bei Covens & Mortier um 1730 in Amsterdam.

Mehr Infos

Artikel-Nr. 12433

1 250,00 €

exkl. Versand

Beschreibung

Sehr schönes Exemplar der holländischen Ausgabe von G. de l'Isles wegweisender Karte von Kanada. Mit den Großen Seen und dem nördlichen Mittleren Westen. Sie war eine der wichtigsten Karten von Kanada im 18. Jahrhundert.

K.A. Kershaw schreibt über die De l'Isle Karte:

One of the most outstanding maps of Canada of the 17th and early 18th Centuries . . . De L'Isle's careful research resulted in the first map of Canada to present the whole of the Great Lakes correctly. In addition, the position of the lakes relative to Hudson's Bay is also correct, and the Avalon Peninsula is shown much more realistically than on previous maps of Canada. Of considerable significance, the geography of the coastal regions of James and Hudson Bays, togther with their major rivers systems, is presented by De L'Isle with a surprising degree of accuracy.

Die Karte enthält immer noch die fiktiven Beschreibungen des Baron de Lahoutan, wie etwa den legendären Fluss Longue. Die Hudson Bay ist nach Nordwesten noch offen, um eine mögliche Nordwestpassage aufzuzeigen. Die De l'Isles Karte war auch die erste in der Detroit und Chicago erwähnt waren.

Oben links mit einer schönen Titelkartusche.

Details

KartographCovens and Mortier
TitelCarte du Canada ou de la Nouvelle France et des Decouvertes qui y ont ete Faites Dressee sur Plusieurs Observations ... par Guillaume Del'Isle ...
Verlag, JahrCovens & Mortier, Amsterdam, um 1730
Bildgröße49.0 x 57.0 cm
Blattgröße53.0 x 63.3 cm
ReferenzKershaw, K.A.: Early Printed Maps of Canada, No. 318

Erhaltung

Ausgezeichnete Erhaltung mit Altkolorit. Die Karte wurde noch nie gerahmt.

Kartograph

Pieter und David Mortier waren Buchhändler in Paris und verlegten unzählige geographische Werke. Nach Pieters Tod führte seine Witwe die Geschäfte fort bis ihr Sohn Cornelius übernahm. Cornelius ging eine Partnerschaft mit seinem Schwager Johannes Covens ein und gründete das bekannte Verlagshaus Covens and Mortier in Amsterdam. Sie haben Atlanten von Sanson, de l'Isle, Visscher und de Wit neu überarbeitet und publiziert.

Bilder zum Herunterladen

Falls Sie die Bilder dieser Karte in einer Auflösung von 1200 Pixeln herunterladen möchten, folgen Sie bitte unten stehendem Verweis.

Sie können die Bilder auf Ihrer privaten oder kommerziellen Internetseite frei veröffentlichen, sofern Sie einen Verweis (Link) auf diese Webseite setzen. Falls Sie Fotos in höherer Auflösung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte.

Covens and Mortier: Carte du Canada ou de la Nouvelle France et des Decouvertes qui y ont ete Faites Dressee sur Plusieurs Observations ... par....
Altkolorierte Landkarte von Kanada. Gedruckt bei Covens & Mortier um 1730 in Amsterdam.

Nordamerika - Covens and Mortier - Carte du Canada ou de la Nouvelle France...

Einverstanden Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.